Montag, 8. Oktober 2012

Dankbarkeit

Dankbarkeit ist eine Einstellung. Ich habe gelernt, dankbare Menschen seien glücklicher. Außerdem muss man sich die dankbare Einstellung bewahren, geht sie doch sehr leicht verloren.

Ein Dankbarkeitstagebuch soll helfen, sich die Dankbarkeit zu erhalten. So soll man täglich 3 Dinge aufschreiben, für die man dankbar sein kann und auch ist.

Ich werde also ab heute jeden Tag 3 Dinge nennen, für die ich Dankbarkeit verspüre.

  1. Ich bin dankbar, dass ich sehen kann. 
  2. Ich bin dankbar, dass ich schreiben kann.
  3. Ich bin dankbar, dass ich hören kann.
 

Wolkentänzerin

Kommentare:

  1. Dem kann ich mir nur anschliessen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Anregung greife ich auf. Ab heute führe ich ein ganz persönliches Dank-Tagebuch. DANKE!

    AntwortenLöschen